Einschraub-Thermoelemente,
Klasse 1 gem. IEC 584-3

Um Wasser- und Öltemperaturen in Rohren und in abgeschlossenen Behältern bei geringem Platzbedarf zu messen, eignen sich Einschraub-Thermoelemente besonders gut. Ferner sind sie eine preisgünstige Alternative zum Thermoelement mit Klemmverschraubung. Aus Platzgründen kann jetzt auf eine Verschraubung verzichtet werden, was zur Folge hat, dass nur noch eine Dichtfläche über dem Gewinde vorhanden ist. Eine Einkerbung bzw. Beschädigung des Mantel-Thermoelements durch einen Metall-Dichtkegel wird vermieden. Die Thermoelement-Paarung ist vornehmlich Typ K. Die Typen J, N, L, E, T sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar.
Die Eintauchtiefe X des Mantelthermoelements beträgt von der Messspitze bis zur Unterkante vom Gewinde ca. 7 - 10 mm (siehe Tabelle). Andere Eintauchtiefen sind auf Wunsch erhältlich.
Das Thermoelement-Einschraubgewinde ist mit M 8 x 1 ein Standard und hält mittels eines Kupfer-Dichtringes DS-Cu1208
einen Druck von 60 bis 100 bar aus. Weitere Einschraubgewinde sind lieferbar: M 10 x 1, M 6 x 1 (siehe Tabelle).
Die Einsatztemperaturen betragen - 75 bis + 280 °C (geschirmte Teflon-Leitung) und - 55 bis + 400 °C (geschirmte Glasseide-Leitung).

 
Bestell-
Bez.
Typ
X
Thermoelement
Ø
Gewinde
Temperatur
Einsatz ºC
Thermoleitung
Kabellänge 2m
EST 01
K
7
1,0
M6x1
- 75 bis + 280
2 K TAT25
EST 02
K
10
1,5
M8x1
- 75 bis + 280
2 K TAT25
EST 03
K
10
1,5
M10x1
- 55 bis + 400
2 K GGSt30

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2-8_einschraub-thermoelemente.pdf)Einschraub-Thermoelemente[Datenblatt, deutsch]95 KB